Geboren in Charkow (Ukraine) begann er mit 6 Jahren das Schachspiel. Im Jahr 1995 siedelte die Familie nach Deutschland über.

1998 errang Michael den Titel des Internationalen Meisters, 2004 wurde er Großmeister. Sein größter Erfolg als Spieler war der 2. Platz bei der deutschen Meisterschaft 2009, punktgleich mit dem Turniersieger.

Parallel zu seiner Schachkarriere schloss Prusikin im Jahr 2001 erfolgreich die Ausbildung zum staatlich geprüften Erzieher ab.

Er ist A-Trainer des Deutschen Schachbundes und FIDE-Trainer, viele seiner Schützlinge gewannen bei deutschen Jugendmeisterschaften. Im November 2011 errang seine Schülerin Hanna Marie Klek im brasilianischen Caldas Novas den 2. Platz bei der Jugendweltmeisterschaft U16.

Er ist verheiratet und Vater von zwei Töchtern.