Marina Manakov hat  das Schachspielen mit vier Jahren von ihren Eltern gelernt. Der Vater arbeitete als Schachtrainer an einer Moskauer Universität, die Mutter war Trainerin in einem Schachverein. So ist die Berufswahl für sie leicht gefallen. Sie studierte Sport und Schach an dem Moskauer Institut für Körperkultur und Sport und hat 1991 das Studium mit Auszeichnung absolviert. Seit 1991 lebt sie in Deutschland.

Als Schachlehrerin ist sie vom Oberschulamt Stuttgart anerkannt. Im Rahmen des Deutschen Schachbundes hat sie inzwischen die B-Trainer-Lizenz.

Marina Manakov trägt den Titel des Internationalen Frauenmeisters (WIM), sie war vielfache Deutsche Meisterin und Nationalspielerin.

Schachliche Erfolge:

1992, 1994 und 1997 Deutsche Meisterin
1997, 2000, 2003, 2005 und 2006 Deutsche Blitzschachmeisterin

Sie ist verheiratet und Mutter von fünf Kindern.